Activity

Kunst am Kloster

Kunst am Kloster

Am Kloster 15, 57577 Marienthal

Ausstellungseröffnung am 2. Juni 2018 um 15.00 Uhr
Konzert am Kloster um 16.30 Uhr

–> Einladung zur Ausstellung
–> www.klostergastronomie-marienthal.de


Die Ausstellung ist bis zum 16.06.2018  zu besichtichtigen

Öffnungszeiten
Donnerstag und Freitag ab 17:00 Uhr
Samstag ab 14:00 Uhr
Warme Küche bis jeweils 21:00 Uhr

Sonn- und Feiertags 11:00 bis 19:00 Uhr

Auszug aus der Eröffnungsrede von Dr. Heidrun Wirth, Kunstjournalistin

Maria Dierker.   Für die Malerin, die über viele Jahre im Kunsthof  Merten arbeitet, der übrigens auch mitten im Grünen liegt,  ist die Kunst an diesem, von der Natur umgebenem Ort  hier so etwas ein Heimspiel. „Ich möchte die Menschen sensibilisieren, dass sie die Schönheit der Bäume wahrnehmen“, sagte mir die Malerin unlängst bei einer Ausstellung mit dem schönen Titel  „Klang der Bäume“  im Musikstudio bei Gabriele Paqué. Im Durchreibeverfahren, der Frottagetechnik, entstanden ihre  „Baumpartituren“ (zu sehen im Gewölbekeller)  und  ein duftiges Baumbild (Tusche und Schelllack) und eine  eher gestische Malerei mit dem Titel „erdverbunden“ sehen Sie im Anbau. Die Arbeiten gehen mit ihren naturgeformten feinen Strukturen eine besondere Verbindung mit dem fein gebrochenem Mauerwerk im alten Keller ein

Presse: Generalanzeiger Bonn-Feuilleton

Presse: Bonner Rundschau-Kultur

Presse: Wir Bornheimer

Maria-Dierker-2017-Titelbild

Musikstudio und Galerie: Gabriele Paqué

Blücherstraße 14
53115 Bonn

Eröffnungsrede mit Maria Dierker - YouTube

 

Umgeben von Mustern gehen wir durch unser Leben. Lebens- und Verhaltensmuster gehören ebenso dazu wie Teppich- und Tapetenmuster, um nur einige wenige zu nennen. Wir leben mit ihnen, ohne sie immer bewusst wahrzunehmen. Diese aufspüren und neu entdecken haben die KünstlerInnen des Kunsthof Merten sich zur Aufgabe gemacht. Sie interpretieren die Inspirationsquelle Muster aus unterschiedlichen Sichtweisen mit unterschiedlichen künstlerischen Gestaltungs- und Ausdrucksformen und laden die Besucher ein, sich selbst ein Bild von der Vielfalt künstlerischer Arbeit in Bildern, Skulpturen und Installationen zu machen. Darüber hinaus zeigen sie Arbeiten zu ihren eigenen Themen.

Maria Dierker spürt im Rahmen ihres Themas „Werden – Sein – Vergehen“ den Mustern der Bäume und ihrer Blätter nach. Deren natürliche Vielfalt und Unregelmäßigkeit setzt einen Kontrapunkt zu vielen strukturierten Mustern, die uns im täglichen Leben begegnen.

 

Ein besonderes Sommerkonzert zu Ehren Beethovens in der Halle der Roisdorfer Mineralquellen:

"250 piano pieces for Beethoven & Friends"

10. September 2016, 19.30 Uhr

Susanne Kessel, Klavier           https://soundcloud.com/susanne-kessel/250-piano-pieces-for-beethoven-ste...
Rebecca Meyer, Tanz              https://vimeo.com/183218717 Peter Hölscher, Liquid Images
Rolf Mautz, Schauspieler          
https://vimeo.com/183234063?ref=fb-share
Persönlich zu Gast:
Chao-Ming Tung (Taiwan)        https://www.facebook.com/maria.dierker.79/posts/577969432409981

Erik Janson (Düsseldorf)
Dietmar Bonnen (Köln)

“250 piano pieces for Beethoven”
Anlässlich des 250. Geburtstages Ludwig van Beethovens erteilte die Bonner Pianistin Susanne Kessel Kompositionsaufträge an Komponisten in aller Welt und bat um neue Klavierkompositionen zu Ehren Beethovens. In zahlreichen Konzerten präsentiert sie diese Klavierstücke bis zum Jahr 2020 der Öffentlichkeit.

„& Friends“
In diesem eigens für die Halle der Roisdorfer Mineralquellen konzipierten Programm hatte Susanne Kessel erstmals drei mit ihr befreundete Künstler gebeten, ihre jeweils eigenen Interpretationen in einen Abend der "250 piano pieces for Beethoven" einzubringen:

Die Tänzerin Rebecca Meyer entwickelte Choreographien zu einigen der "piano pieces".

Der Schauspieler Rolf Mautz las Texte mit Bezug zu Beethoven von Leonard Bernstein und Thomas Bernhard.

Der Düsseldorfer Künstler Peter Hölscher zeigte "Liquid Images".

Roisdorfs Ortsvorsteherin Gabriele Kretschmer schreibt auf Facebook:

"Vielen Dank für einen wunderschönen Abend mit Beethoven in Roisdorf. Veranstalter Roisdorfer Classics. Heute Abend haben wir mal wieder i.S. Beethoven dazu gelernt: z.B. wann die Familie Beethoven in Roisdorf war und dass die Vorfahren Rote Beete angebaut haben. Doch vor allen Dingen geht unser Dank für diesen tollen Abend an Edzard Anders, der wieder mal mit seinem persönlichen Engagement eine Kulturnacht in Roisdorf ermöglicht hat, die für Anwesenden unvergessen bleibt. Die Roisdorfer-Classiscs haben sich dank Edzard Anders etabliert und die Künstler, die kommen, sind verdammt gut. Am Rand der Veranstaltung gab es aber ein weiteres Highlight: die Ausstellung von Maria Dierker. Thema: Der Baum. Heute Abend haben wir gelernt, dass die Lesung einer Baumrinde mit einer Partitur der Musik vieles gemeinsam haben."

 https://www.facebook.com/susanne.kessel.54/posts/10154262392407224

 

Seiten